Du stehst auf Baklava und wolltest diesen Nachtisch mit verschiedenen Nüssen (Walnüssen und Pistazien) schon immer mal selbst machen? Dann bleib dran. Nach dem Intro gehts los. 🙂

Zutaten

  • 150g Walnüsse (gehackt)
  • 100g Mandeln (gemahlen)
  • 75g Pistazien (gehackt)
  • 180g Zucker
  • 1/4 TL Zimt
  • 250g Butter
  • 450g Teigblätter (Filoteig)
  • 120g Honig
  • 150ml Wasser
  • 1/2 Zitrone
  • Auflaufform
  • Pinsel

Zubereitung

Die Butter in einen Topf geben und erhitzen. Lasst sie dann abküheln.

In der Zwischenzeit breitet die Teigblätter aus und schneidet sie passend zur Auflaufform. Kleinere Streifen könnt ihr später zusammenlegen um eine Schicht auszulegen.

Für die Garnitur hebt euch ca. 30g der Pistazien auf. Den Rest gebt ihr in die Nussmischung aus Mandeln und Walnüssen mit 4 EL Zucker. Vermengen – Fertig.

Jetzt geht es ans Aufschichten! Schichtet die Teigblätter einzeln in die Auflaufform und bepinselt sie großzügig mit flüssigen Butter. Wiederholt das für 5 Schichten, dann streut 1/3 der Nussmischung darauf. Wiederholt das nun bis die Nussmischung aufgebraucht ist. Am Ende sollten es ca. 20 Lagen sein und im Inneren 3 Nussschichten.

Noch vor dem Backen müsst ihr jetzt die Teigschichten mit einem scharfen Messer in 2×4 cm große Stücke schneiden. Ihr könnt auch kleinere oder größere Muster hineinschneiden – wie es euch gefällt.

Ihr habt sicher noch etwas Butter übrig, diese könnt ihr jetzt mit dem Pinsel in die Schnittkanten treufeln.

Ab in den Ofen damit! Bei 180 Grad Umluft wird das Baklava nun 25 Minuten gebacken. Bitte beobachten! Gold braun sollte das Baklava werden.

Nutzt die Zeit und kocht nun den Zuckersirup. Gebt dafür das Wasser, den restlichen Zucker und den Honig in einen Topf und lasst die Mischung für 10 Minuten leicht mit offenem Deckel köcheln. Achtung – den Herd nicht zu hoch stellen sonst kocht es euch über! Nach 10 Minuten gebt noch den Zitronensaft datzu.

Wenn das Baklava nach 25 Minuten aus dem Ofen kommt träufelt den Sirup darüber. Falls es euch zu viel Sirup erscheint – Ihr müsst das Baklave nicht randvoll damit ertränken 🙂

Als Garnitur noch schnell die gehackten Pistazien drüber und genießen. Ok, noch ein wenig abkühlen lassen…

Bon Appetit