Wer liebt diese Bilder nicht – ein satter Smoke-Ring, wabernde Fettschichten und butter zartes Fleisch. Ja hier geht es um Brisket – eine der Ur-BBQ Gerichte die man unbedingt mal gemacht haben muss.

Normal zubereitet dauert ein Brisket aber gut und gerne 17 Stunden. Das ist mal ne Ansage. Wer es etwas eiliger hat kann ein sehr gutes Resultat auch nach 6 Stunden erreichen. Die Lösung lautet „Texas Style“. Ich verrate euch wie man ein leckeres Brisket in dieser Zeit hinbekommt.

Zunächst benötigt man ein gutes Stück Fleisch. Im Discounter würde ich es nicht holen – lieber etwas mehr ausgeben. Eine schlechte Fleischqualität ergibt auch ein miserables Brisket Ergebnis. Zur Auswahl steht dir das ganze Brisket Stück (mit Point und Flat) oder wenn du nicht so viel Platz auf dem Smoker hast eine normal zugeschnittene Rinderbrust.

Weitere Zutaten

– Brisket Rub
– Fleisch Spritze
– Bräter Form
– Scharfes Messer
– Brett
– Smoker

Zubereitung

1. Fleisch Parieren

Pariere die Rinderbrust und befreie sie von nahezu allem Fett und Sehnen. Die Abschnitte bitte nicht gleich dem Hund verfüttern – die brauchen wir später noch

2. Spritzen

Wenn du eine Fleisch Spritze hast kannst du das Fleisch „Spritzen“. Wenn keine zur Hand ist überspringe diesen Teil.

Rühre dir aus Cola und Brühe eine Brine an. 200 ml sollten reichen. Spritze dann diese Flüssigkeit in das Fleisch. Hebe ca. 100ml davon auf wir benötigen sie später nochmal

3. Rubben

Mische dir die unter Rub verlinkte entweder selbst an oder nehme eine fertige und „rubbe“ das Fleisch. Aus Erfahrung würde ich lieber nicht zu viel Rub nehmen sonst wird der Geschmack zu intensiv.

4. Smoken

Heize den Smoker / Grill auf 150 Grad Celsius vor und lege dann das Fleisch hinein (indirekt). Zum Smoken dann Chunks oder Holzschnitzel nach Belieben zugeben und für ca. 3 Stunden smoken.

5. Fett auslassen

In der Zwischenzeit kannst du das Fett welches du von der Rinderbrust geschnitten hast in einer Gusspfanne  auslassen. Brate es so lange bis das Fett herauskommt. Achtung nicht zu heiß sonst verbrennt das Fett und wird bitter.

6. Texas Style

Nach den 3 Stunden nimm das Fleisch heraus und lege es auf die vorbereitete Alufolie oder Butcherpaper. Gerne mehrere Lagen sonst reißt sie. Die Konsistenz des Fleisches ist noch recht fest – nicht verwirren lassen. Forme nun die Folie zu einem Schiffchen damit die Flüssigkeit nicht verloren geht. Zum Fleisch gib jetzt den Rest der Brine und eine Tasse von dem Fett dazu. Verpacke alles luftdicht und lege es wieder in den Smoker/Grill (indirekt bei 150 Grad). Hier bleibt es jetzt nochmals für 3 Stunden.

7. Finale

Nach 3 Stunden kannst du das Fleisch aus dem Ofen nehmen. Aber halt, es muss jetzt erst noch ausruhen. Lege es dazu am besten in eine Kühltruhe und lege neben dran noch 2 Flaschen mit heißem Wasser. Lass es für 30-45 min. ziehen. Jetzt endlich kannst du es herausnehmen und anschneiden. Du merkst schon beim Auspacken wie wabbelig es geworden ist – GENAU RICHTIG!

Viel Spass beim Nachgrillen!