Richtig lecker schmeckt so ein Naan natürlich in Indien, frisch aus dem Tandoori Ofen. Aber auch ohne bekommt man ein leckeres Naan hin.

Ihr braucht dazu

  • 500g Mehl
  • 2 El Öl
  • 2 Tl Trockenhefe
  • 1 Tl Backpulver
  • 1 Tl Salz
  • 2 El Zucker
  • 1 Ei
  • 150g Joghurt
  • 150ml Milch

Für das Butter Knoblauch Naan

  • 80g Butter
  • 2 Knoblauchzehen

Zubereitung

Gebt die  Milch und die Trockenhefe mit der Hälfte des Zuckers in eine Schüssel und verrührt es. Lasst es 20 min. an einem warmen Ort stehen. In der zwischenzeit das Mehl, Backpulver und den restlichen Zucker + Salz in eine weitere Schüssel geben und verrühren.

Gebt dann nach 20 min. die Milch-Hefe Mischung dazu, dann das Ei, Joghurt und das Öl und verknetet den Teig. Falls der Teig zu feucht ist gebt etwas Mehl dazu… wenn zu trocken Joghurt.

Deckt die Schüssel mit einem Tuch ab und lasst ihn für eine Stunde an einem warmen Ort ruhen. Knetet ihn dann auf eurer bemehlten Arbeitsfläche nochmal richtig durch und teilt ihn in ca 7-11 gleichgroße Teile (kommt auch auf eure Pfannengröße an *g*). Wir haben ihn in etwa 4-5 mm dicke Fladen gerollt.

Heizt nun eure Pfanne (gerne auch eine Gußpfanne) richtig gut auf und gebt den ersten Fladen hinein. Nach einiger Zeit bilden sich Blasen auf der Oberseite und man kann man schauen ob er schon braun geworden ist. Dreht ihn dann und backt ihn von der anderen Seite. Bleibt immer dabei stehen… manchmal geht es ganz schnell.

Butter Knoblauch Naan

Für das Butter Knoblauch Naan einfach Butter (ca. 80g) und in Streifen geschnittenen Knoblauch in einer Pfanne leicht anbraten. Schneidet euer Naan in ca 5 cm große Streifen und zieht sie von beiden Seiten kurz durch die Knoblauch Butter. Fertig 🙂

Nachmachen erwünscht!